SABAKI Eckernförde e. V.
SABAKI Eckernförde e. V.

Trainingsort/Dojo:

Unser Verein trainiert in der alten Turnhalle der Gudewerdtschule im Johann-Hinrich-Fehrs Weg in Eckernförde. Genügend Parkmöglichkeiten sind direkt vor der Halle vorhanden.

Den Weg zu uns findet ihr unter dem Button Anfahrt.

 

 

Eingangsbereich

der Turnhalle

 

 

 Fensterfront

der Turnhalle

Der "Dojo":

Dojo ist ein japanischer Begriff und bezeichnet die Übungshalle (Trainingsraum) in den japanischen Kampfkünsten. Der Dojo ist somit ein Raum oder Ort, in dem man den "Weg" übt, bzw. trainiert. Der Aufenthalt im Dojo ist geprägt von Konzentration und Disziplin. Mit dem Betreten erklärt man sich mit den Dojo-Regeln (Etikette) einver-standen und stellt sich geistig auf das Training und die anstehenden Übungen ein. 

Dojo-Regeln/Dojo-Etikette:

hitotsu jinkaku kansei ni tsutomeru koto! - Vervollkommne Deinen Charakter!

 

hitotsu makoto no michi o mamoru koto! - Bewahre den Weg der Aufrichtigkeit!

 

hitotsu doryoko no seishin o yashinau koto! - Entfalte den Geist der Bemühung!

 

hitotsu reigi o omonzuru koto! - Sei höflich!

 

hitotsu kekki no yu o imashimuru koto! - Enthalte dich der Gewalt u. übe Selbstkontrolle!

 

Hände und Füsse sollen sauber und Finger- und Fußnägel stets kurzgehalten sein!

 

Uhren, Kettchen, Ringe etc. sind während des Trainings abzulegen!

 

Schüler mit ansteckenden Krankheiten, Erkältungen etc. können während dieser Zeit nicht am Unterricht teilnehmen!

 

Der Gi (Anzug) soll stets sauber sein und ist, so oft dies erforderlich ist, zu ordnen!

 

Der Obi (Gürtel) muss nach Vorschrift gebunden sein, die Gürtelenden hängen gleichlang herab!

 

Jeder Schüler im Dojo hat jederzeit eine einwandfreie Haltung zu zeigen, auch dann, wenn

er erschöpft ist und sich zurückgezogen hat! Die Tradition der Budo-Sportarten gestattet kein Sichgehenlassen!

 

Das Betreten und Verlassen des Dojo erfolgt ruhig und ist von Bescheidenheit geprägt!

 

Alle Schüler und Lehrer sind untereinander freundlich und zuvorkommend!

Lehrer und Schüler bilden stets eine enge freundschaftliche Gemeinschaft!

 

Niemand fügt einem anderen Schmerzen zu, kränkt ihn oder macht ihn mutlos!

 

Die Schüler dürfen die erlernten Kenntnisse nur in äußerster Not (Notwehrparagraph) anwenden.

 

Hier findet ihr uns!

SABAKI Eckernförde e. V.

Werner Maibaum
Reeperbahn 17
24340 Eckernförde

Telefon: 04351/82162

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabaki Eckernförde